Sonntag, 21. November 2010


Wie sehr habe ich mich gefreut, als ich vor fast einem Jahr Bloglovin` entdeckt habe. Ich verfolgte zuerst nur wenige Blogs und fand es schön morgens beim Frühstück die neusten Posts zu durchstöbern. Doch mit der Zeit häuften sich die Blogs in meiner Liste und die zusätzlichen Einträge pro Tag  nahmen rasant zu. Gerade in der letzten Zeit hat es kaum noch etwas mit Entspannung zu tun, wenn ich mich nach einem Tag einlogge und die über hundert neuen Aktualisierungen sehe. So arbeite ich mich nach und nach dadurch, in der Angst das beste zu verpassen. Dabei hält mich das im Moment nur von meiner Bachelorarbeit ab, weil ich mich leider immer zwischendurch damit ablenke, nachzuschauen, ob es denn nicht vielleicht was Neus gibt. Kennt ih das auch? "Following", ein Fluch oder ein Segen?

Almost a year ago I found bloglovin`and I was so happy. In the beginning I followed only a few blogs and I enjoyed  reading the new posts in the morning during breakfast. But over time the blogs piled on my list and the additional entries per day increased rapidly. Just recently, it is a kind of stress, when I log in after a day and see a hundred new updates. So I read them one by one, in fear of missing the best. So I'm doing this kind of stuff instead doing something for my bachelor thesis. Do know this? "Following", curse or blessing?

1 Kommentar:

  1. Oh ja, Bloglovin ist toll, viel besser als dieser Google Reader :)
    Der rosane Blazer war aus einem 2nd hand laden in Paris und das Kleid mit den Volants ist von H&M, ich liebe es!
    xoxo

    AntwortenLöschen